Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Farben des Hohen Atlas

Auf uralten Pfaden wandern wir vom Jebel Rat zu den Hochebenen und Südhängen südlich des M’Goun. Grandiose Landschaften und die rote Erde des Tassaout Tales beeindrucken uns genauso, wie die Herzlichkeit der Begleitequipe aus dem Ait Bougmez und die Schlichtheit der Nomadenzelte auf den Alpen. Tag für Tag geniessen das Verwöhnt werden genauso wie die majestätische Weite der Bergwelt. Eine erholsame Ruhe breitet sich in uns aus und verleiht dieser Sommertour einen Hauch von meditativem unterwegs sein in der Natur.
Ein freudiges Salamaleikum und fröhliche Gesichter begrüssen uns im Camp auf der Hochebene. Die Maultiere grasen friedlich etwas abseits der Quelle. Ahmed, unser Koch, hat für unsere heutige Teepause eine Überraschung vorbereitet. Mmmhh so fein.
Nach der fakultativen Besteigung des MGouns steigen wir ab zu den fruchtbaren Feldern und Dörfern im Bougmez. Einem Balkon gleich bietet sich eine unvergleichliche Aussicht auf das Heimattal unseres Begleitteams, wo wir noch einmal die Gastfreundschaft der Berber geniessen.

Sternenglitzer

Orient, Marrakech – die rote Perle im Maghreb, Kontraste und archaische Landschaften in der Bergwelt des Atlas, Berberkultur, Herzlichkeit des Begleitteams aus dem Ait Bougmez Tal, Maultiere, die das Hauptgepäck tragen, Berberdörfer in intakter traditioneller Lehmbau Architektur, weite Hochebenen, Terrassenfelder in saftigem Grün, Pflanzen und Farben, Begegnungen mit den Halbnomaden Imghran, fakultative Besteigung des M’goun (4071 m), Ausklang der Tour mit einem gemütlichen Vormittag im Heimatdorf des Begleitteams. Zu Gast bei Berbern.

Anforderungen

4 - 7 Std. Gehzeit/Tag, max.1000 Höhenmeter Unterschied.
Teils lange Tagesetappen, keine speziellen technischen Anforderungen.

Daten

13.07.24 - 27.07.24  15  Tage  Sa bis Sa
17.08.24 - 31.08.24  15  Tage  Sa bis Sa

Marokko
Tourenart:

Reiseverlauf

Aufenthalt in der orientalischen Stadt Marrakech, Fahrt über Azilal in den Hohen Atlas. Wandern durch Felder zum ersten Camp bei Ait Imi. 9 Tage Rundwanderung mit Maultieren als Lasttiere im Zentralen Hohen Atlas, fakultative Besteigung des M’Goun, Fahrt durch eine wilde Landschaft nach Azilal und weiter nach Marrakech.

in Kürze

1700 - 4071 m ü.M.
Unterkunft: Hotel/Biwak/Herberge
Equipe: Lizenzierter einheimischer Führer, erfahrener Trekkingkoch und Begleitteam mit ihren Maultieren aus dem Ait Bougmez Tal. Stadtführer.

Kosten

CHF 1'450.00