Tour 2020-64

Gletscherwanderung Grächen - Ulrichshorn - Saas Fee
27./28.06.2020
2 Tage, Sa/So
Gletscherwanderung, Wochenentour
Land:
Region:
Schweiz, VS
Wallis, Walliser Alpen, Mischabelgruppe, Vispertäler

  Die Tour auf das 3925 m hohe Ulrichshorn ist weitaus mehr als eine Gletscherwanderung, überschreiten wir doch einen Fast-4000er. Benannt wurde der Berg nach Melchior Ulrich, einem Schweizer Alpinisten und Theologen aus Zürich, unter dessen Leitung 1848 die Erstbesteigung gelang.
Der Aufstieg von Grächen in die Bordierhütte führt entlang einer Suone und durch einen schönen Lärchenwald hoch zum Riedgletscher, welchen wir kurz vor der Hütte überqueren. Am zweiten Tag steigen wir über den Gletscher zum Riedpass und weiter zum Ulrichshorn. Der Ausblick vom Gipfel auf Lenzspitze und Nadelgrat ist gewaltig. Der lange Abstieg führt uns via Windjoch und den Hohbalmgletscher zur Mischabelhütte und entlang dem interessanten Hüttenweg hinab zur Hannigalp.

Leitung: Mario Rubin, Bergführer
Treffpunkt: 09:50, Grächen, Post
Rückreise: Saas Fee ab 14:52 oder 15:52
Preis ab Grächen: Fr. 490.- inkl. 7.7% MWSt
TN-Zahl: 6 Anmeldeschluss: 10.06.2020
Ziemlich schwierig: Gletscherwanderung in recht exponiertem Gelände. Kletterstellen möglich. Gute Trittsicherheit erforderlich.
Mässig schwerer Rucksack mit persönlicher Ausrüstung. Zwischenverpflegung für 2 Tage, Alpinmaterial.
Ziemlich lange Tagesetappen, 5 bis 8 Std. Marschzeit pro Tag. Aufstiege von 1100 und 1400, Abstieg von 1650 Höhenmeter.
Grächen - Bordierhütte - Ulrichshorn - Hannigalp (Saas Fee).
Leistungen: Tourenorganisation, Tourenleitung durch dipl. Bergführer, Unterkunft in SAC-Hütte mit Gruppenlager, Halbpension.
Nicht inbegriffen: Anreise Wohnort - Grächen und Rückreise ab Saas Fee, Kosten Gondelbahn Hannig - Saas Fee (Fr. 12.50, Basis ½-Tax-Abo), Getränke/Marschtee, Zwischenverpflegung, allfällige Miete von Alpinmaterial.

zum Anmeldeformular