Stets auf dem Laufenden

Möchten sie Neuigkeiten und Angebote von WeitWandern erhalten? Abonnieren sie unseren Newsletter, um regelmässig von aktuellen Informationen rund um unsere Reisen zu profitieren.

Wanderungen Newsletter 95
 vom 29.10.2018


25 Jahre WeitWandern

Val S-charl: nach dem grossen Schneefall
Foto: Markus Zürcher


"Marcher – une philosophie" heisst ein Buch von Fréderic Gros, Professor für politisches Denken in Paris. Darin setzt er sich mit den Schriften bekannter Wanderer und Denker wie Rimbaud, Nietzsche, Thoreau und anderen auseinander und verbindet diese mit seinen eigenen Gedanken.

Liebe Wanderinnen, liebe Wanderer

Es ist nicht unbedingt meine Sache, mich stundenlang lesend mit der Philosophie zu befassen, obwohl in der diesbezüglichen Literatur viele spannende Inhalte zu finden sind. Als Wanderleiter bin ich lieber draussen unterwegs. Dabei begleiten mich oft philosophische Gedanken im Sinne meiner persönlichen Betrachtungsweise des Lebens.

Die Idee von WeitWandern ist vor 25 Jahren unter anderem aus meinen Erfahrungen in der erlebnispädagogischen Arbeit geprägt worden. Jedes Projekt beinhaltete dort die drei Elemente der Reise, der körperlichen Betätigung und der Gruppe. Zum ersteren schreibt der Genfer Schriftsteller Nicolas Bouvier: „Eine Reise braucht keine Beweggründe. Sie beweist sehr rasch, dass sie sich selbst genug ist. Man glaubt, dass man eine Reise machen wird, doch bald stellt sich heraus, dass die Reise einen macht.“

Das Wandern ist unbestritten die Reiseform, welche dem Menschen natürlicherweise am meisten entspricht. Deshalb ist dabei das Erleben besonders intensiv. Der Wille zum Gehen formt sich ja bereits im ersten Lebensjahr. Zu Fuss unterwegs sein ist eine Grundfähigkeit unserer Entwicklung. Schritt für Schritt vorwärts zu gehen ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil des Lebens.


Die Langsamkeit, mit der wir eine Gegend erwandern, die Auseinandersetzung mit sich selbst und das bereichernde Erleben der Gemeinsamkeit sind für mich bis heute die wichtigsten Punkte einer gelungenen Wanderung geblieben. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob wir auf einer Tageswanderung oder auf einer mehrtägigen Weitwanderung unterwegs sind. Durch die Intensität des nahen Kontaktes mit der Umgebung, die unser angepasstes Tempo hervorruft, des körperlichen Erlebens der zurückgelegten Strecke und des Austausches mit den anderen Gruppenmitgliedern wird jede Tour zu einer kleinen aber einmaligen Reise.

Gerne empfehle ich dafür unser vielseitiges Schneeschuh- und Wanderangebot. Wir freuen uns, in unserem Jubiläumsjahr viele Wanderbegeisterte auf unseren Touren zu begrüssen.


mit herzlichen Grüssen

Stephan Zürcher und das ganze
Team von