Stets auf dem Laufenden

Möchten sie Neuigkeiten und Angebote von WeitWandern erhalten? Abonnieren sie unseren Newsletter, um regelmässig von aktuellen Informationen rund um unsere Reisen zu profitieren.

Newsletter 88
 vom 27.11.2017

Jahreswechsel 2017/2018

30.12.17 - 02.01.18
Silvester/Neujahr im
Hochtal Avers
31.12.17 - 02.01.18
Silvester/Neujahr im
Parc Jura Vaudois

02.01.18 - 05.01.18
Neujahrswoche:
Schneeschuhtage im Rosenlaui

04.01.18 - 07.01.18
Neujahrswoche:
Schneeschuhtage in Wergenstein

Liebe Wanderbegeisterte

Es hat geschneit. Bereits zum dritten Mal hier bei uns in Aeschiried. Diesmal zwar nur wenig, aber wir freuen uns, dass nun auch Schneeflocken den Weg bis ins Flachland gefunden haben. Über das letzte Wochenende war hier auf 1000 m ü.M. sogar die Loipe für einige Tage geöffnet, bevor eine kurze Föhnphase die weisse Pracht an den sonnigen Lagen zu grossen Teilen wieder zum Verschwinden gebracht hat.
Im Moment erinnert nichts an die stabile Warmwetterphase vor einem Jahr, die uns bis auf das Simplongebiet einen weitgehend schneefreien Jahreswechsel beschert hat. Bereits zum sechsten Mal hintereinander sind nun über die Wochenenden grössere Niederschlagsmengen gefallen, und die Wetterprognosen versprechen für die nächsten Tage weiterhin kaltes Winterwetter. In grossen Teilen der Schweizer Alpen liegt bereits viel Schnee, was uns für unsere Schneeschuhtouren über die kommenden Feiertage sehr zuversichtlich stimmt!


Anmeldeschluss Schneeschuhtouren über den Jahreswechsel

Am Mittwoch 29.11.2017 ist bereits der Anmeldeschluss unserer Schneeschuhtouren über Weihnachten in Bivio, die viertägige Tour in der Altjahreswoche am Ofenpass und die Schneeschuhwoche im Oberen Simmental über den Jahreswechsel, wo überall genügend Schnee liegt für traumhafte oder eindrucksvolle Erlebnisse auf den Schneeschuhen. Die Anmeldeschlüsse der weiteren Schneeschuhtouren über den Jahreswechsel und die Anlässe in der Neujahrswoche sind dann auf den 06. respektive 13. Dezember angesetzt. An den genannten Daten werden wir mit den Unterkünften Kontakt aufnehmen und wie üblich eine erste Tranche der bis dahin nicht belegten Betten freigeben müssen.

Über die derzeit verfügbaren Plätze können Sie sich unter Aktuell/Buchungsstand auf unserer Webseite jederzeit informieren.




Neue Wanderrouten in Marokko

Als ich im 2004 zum ersten Mal aus dem Ait Bougmez – dem Heimattal von unserem Geschäftspartner Lahoucine – über die Pässe des Hohen Atlas in den Süden gewandert bin, war das M'Goun-Tal noch völlig von der Welt abgeschnitten und konnte nur zu Fuss erreicht werden. Die Bewohner des Tales mussten ein bis eineinhalb Tage mit ihren Maultieren über 3000 m hohe Pässe wandern, um zum nächsten Marktplatz zu gelangen, damit sie ihre Erzeugnisse verkaufen und sich mit lebensnotwendigen Produkten versorgen konnten.

In den letzten Jahren hat sich viel geändert. Im Hohen Atlas sind Prozesse in Gang gekommen, die sich bei uns in den Alpen im letzten Jahrhundert abgespielt haben. Wo sich früher Maultierwege schlängelten, bestehen heute Strassen und Pisten – neue Lebensadern, die Transporte von Waren oder von kranken Menschen vereinfachen, Reisezeiten verkürzen und Lehrpersonen aus den Städten die Arbeitsbedingungen erleichtern. Stromleitungen ziehen sich zunehmend bis zuhinterst in die Täler, so dass auch in den abgelegensten Dörfern abends elektrische Lampen in den Häusern brennen. Damit ist die Lebensqualität der Menschen im Atlasgebirge markant besser geworden.

Die positive und rasante Entwicklung im marokkanischen Königreich hat aber auch seinen Preis. Unter anderem haben die Wanderrouten durch die klassischen Kulturlandschaften und entlang alter Handelsrouten, denen wir auf unseren Wanderungen bis vor wenigen Jahren noch gefolgt sind, einiges an Attraktivität verloren und müssen angepasst werden.
Das Team von Marabout Travel nimmt diese neue Herausforderung an und ist stetig daran, die Rückmeldungen vom Führern und Gästen auszuwerten und bei Bedarf nach alternativen Wegen zu suchen. Es bleibt das Ziel des lokalen Teams, die Gäste weiterhin abseits von grossen Strassen zu möglichst unberührten Landschaften und zu eindrücklichen Erlebnissen zu begleiten. Nebst der Erarbeitung neuer Routen und dem Rekognoszieren von Übernachtungsplätzen gilt es auch, Tourenausschreibung anzupassen oder gänzlich neu zu schreiben.

Aus diesem Grund stehen einige Tourenausschreibungen von Marabout Travel noch nicht zur Verfügung und können auf unserem Bestellformular noch nicht angefordert werden. Die Touren sind aber, wie unsere zahlreichen und treuen Marokko-Gäste aus Erfahrung wissen, bestens vorbereitet und können gebucht werden. Das Team von Marabout Team freut sich, seinen Gästen die abgeänderten und neuen Touren vorstellen zu können.




Menu littéraire im "Zum Hut" in Uster:

Die nächste Veranstaltung im "Zum Hut" findet am Samstag 27. Januar statt, und zwar zum Thema „unterwegs sein – Reise mit dem Esel durch die Cévennen" von Robert Louis Stevenson. Gast an der Veranstaltung wird mein Bruder Stephan sein, der sich freut, viele WeitWandern-Gäste dort begrüssen zu dürfen.

Im Jahre 1878 machte sich der schottische Autor Robert Louis Stevenson, welcher später vor allem durch seinen Roman „Die Schatzinsel“ zu weltweiter Berühmtheit gelangte, auf eine Abenteuerreise durch die französische Cévennen-Landschaft mit ihren faszinierenden Hügelsilhouetten. Die Suche nach schriftstellerischer Inspiration und einem klaren Kopf sowie Liebeskummer trieben ihn mit seiner treuen Begleiterin, der Packeselin Modestine, 227 Kilometer von Le Monastier-sur-Gazeille bis nach Saint-Jean-du-Gard.

Es liest der Schauspieler Paul Dorn, der für WeitWandern in den Jahren 2006 bis 2012 als Leiter im Einsatz war

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des "Zum Hut"


Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit.


mit herzlichen Grüssen
Markus Zürcher und das WeitWandern Team




PS: das Büro von WeitWandern ist vom 23. Dezember bis zum 7. Januar nur reduziert in Betrieb und über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel geschlossen.