Tour 2023-xx

Pyrenäen 5: Val d’Aran - Andorra
August/September, 15 Tage, Sa bis Sa

Weitwanderung
Der fünfte Abschnitt unserer sechsteiligen Pyrenäen-Durchquerung zwischen dem Val d‘Aran und Hospitalet bei Andorra ist wegen der einmaligen Granitlandschaft mit ihren unzähligen kristallklaren Seen im Parque National d‘Aigues Tortes einer der Höhepunkte der Pyrenäendurchquerung. Zuerst queren wir diesen Park auf seiner Südroute, wo wir mehrere Wandergipfel besteigen können. Dabei haben wir einige hohe Pässe zu überqueren, und auch die für das Gebiet typischen Geröllfelder fehlen nicht. Weiter westlich durchqueren wir das nicht weniger wilde Gebiet um den Grenzkamm zwischen dem Departement Ariège und den katalanischen Pyrenäen. Wir wandern vorbei an den östlichsten Dreitausendern zum und durch den kleinen Gebirgsstaat Andorra, dessen nördlicher Grenzpunkt von einer Bahnlinie erschlossen wird.


weitere Fotos

Leitung: Sabine Schäfer

Unterkunft: Gîtes, Berghütten und Hotels

Treffpunkt: noch offen

Rückreise: noch offen

Preis ab Genf: noch offen

TN-Zahl: 10/12

Anmeldeschluss: noch offen

 



Mässig schwierig: anspruchsvolle Bergwanderung mit kurzen, ausgesetzten Passagen. Gute Trittsicherheit erforderlich.

Mässig schwerer Rucksack mit persönlicher Ausrüstung, Zwischenverpflegung für 3 bis 5 Tage.



Ziemlich lange Tagesetappen, 5 bis 8 Std. Marschzeit pro Tag. Auf- und Abstiege zwischen 600 und 1000 Höhenmetern.

 



Weitwanderung mit Fortsetzungsmöglichkeit im nächsten Jahr: Val d’Arties - Parque National d’Aigues Tortes Süd - Espot - Tavascan - Andorra - Hospitalet

Leistungen:

Tourenorganisation und -leitung. Reise ab Basel und zurück, Unterkunft in Gîtes, Berghütten mit Gruppenlager und zweimal Hotel mit Zweibettzimmern, Halbpension.

Nicht inbegriffen:

Anreise Wohnort - Basel und zurück, Verpflegung auf der An- und Rückreise, Zwischenverpflegung, Getränke, Taxi- und Busfahrten ausserhalb Detailprogramm.