Marokko
aktuelle Situation
24. Juli 2018 Marokko – König in Al Hoceima
König Mohammed VI. besucht unangekündigt die Region Al Hoceima..
Maghreb Post
, 24.07.2018

14. Januar 2018 Marokko – Proteste in Jerada halten an
Proteste in Jerada gehen in die dritte Woche. Demonstranten mit klaren Forderungen und intelligentem Vorgehen. Regierung in Rabat sensibilisiert.
Maghreb Post
, 14.01.2018

02. Januar 2018 Marokkos Norden bleibt unruhig
Nach dem Tod zweier junger Bergleute in einer Kohlenmine finden die Hirak-Proteste neue Nahrung. Die Regierung sieht sich vor ernsten Herausforderungen.
Marokko bleibt in der arabischen Welt ein vergleichsweise «europäisches» Land, in dem sich Sozialprotest schnell und laut manifestiert, anders als in Diktaturen vom Schlage Ägyptens oder Saudiarabiens.
NZZ, 02.01.2018

26. Dezember 2017 Marokko – Tod zweier Brüder in einem illegalen Bergwerk löst Proteste aus
Nach dem Tod zweier Brüder, bei Grabungen in einer geschlossenen Mine, protestieren die Bürger des Ortes.
In der Nähe der Stadt Oujda, im Nordosten Marokkos, kam es zu einer Tragödie, die die Menschen aufwühlt. In der kleinen Stadt Jerada starben zwei Brüder, im Alter von 23 und 30 Jahren, bei Tunnelgrabungen in einer geschlossenen Kohlemine.
Maghreb Post
, 26.12.2018

18. Dezember 2017 Geht das politische Aufräumen in Marokko weiter?
Rabat – In den letzten Wochen hat es zwei große Entlassungswellen innerhalb des öffentlichen Dienstes und der Regierung in Marokko gegeben. In zwei relativ kurz aufeinander folgende Wellen, hat die Regierung, auf Geheiß von König Mohammed VI., Minister, Staatssekretäre, Regionalpräsidenten und hohe Beamte entlassen bzw. von ihren Posten enthoben. Nun spekulieren die Öffentlichkeit und die politische Elite, ob das schon alles war, oder noch weitere Entlassungen drohen.
Maghreb Post
, 18.12.2018

01. Dezember 2017 Schicksalsraum Maghreb
Die Region ist zentral für die Lösung der Einwanderungsfrage – Eine wichtige Rolle spielt als möglicher Partner Europas Marokko.
die-tagespost.de
, Jürgen Liminski, 01.12. 2017

20. November 2017 Travel Risk Map 2018
Einstufung der Sicherheit in den Reiseländern
Die Sicherheitsfirma International SOS and Control Risks hat erneut eine interaktive Weltkarte veröffentlicht, die die Sicherheitslage in einzelnen Destinationen aufzeigt. In manchen beliebten Badereisezielen gilt das Risiko als erhöht..


In Afrika können Touristen unter anderem ohne Bedenken nach Botswana, Sambia, Malawi, Namibia sowie in weite
Teile Marokkos und in den Senegal reisen.

20 Minuten, 20.11.2017

13. November 2017 Marokkanischer Premierminister räumt politisch auf
Saad-Eddine El Othmani lässt wegen Verzögerungen beim Projekt „Al Hoceima Manarat Al Moutawassit“ weitere Köpfe rollen.
Maghreb Post
, 13.11. 2017

26. Oktober 2017 Beharrlicher Widerstand in Marokko
Vor einem Jahr hat der Tod eines Fischhändlers das ganze Land in Aufruhr versetzt. Zehntausende riefen nach mehr Gerechtigkeit und weniger Korruption. Die Proteste dauern bis heute an.
NZZ, 26.10.2017

07. Oktober 2017 Marokko trocknet aus – König Mohammed VI. fordert Konzepte von El Othmani
Rabat – Der Klimawandel hat Marokko fest im Griff. Auch in diesem Sommer wurden neue Hitzerekorde aufgestellt. Im Landesinneren stiegen die Temperaturen deutlich über 40 Grad Celsius. Nicht selten stiegen die Temperaturen in der Region Marrakech auch über die 45 bis nahe 50 Grad Celsius im Schatten. Selbst für die Menschen in der Region sind das zunehmend unerträgliche Werte mit direkten Auswirkungen auf den Alltag. Marokko trocknet aus. Die Hitze steigt nicht nur an, sondern die Hitzeperioden werden länger.
Maghreb Post
, 07.10. 2017

30. Juli 2017 König Mohammed VI. begnadigt Hunderte von Demonstranten
Marokkos König Mohammed VI. hat Hunderte von Aktivisten begnadigt, die im Norden des Landes an Protesten gegen die Regierung teilgenommen hatten. Insgesamt sei 1178 Personen die Strafe erlassen worden, teilte das marokkanische Justizministerium über die staatliche Nachrichtenagentur MAP mit.
NZZ, 30.07.2017

30. Juli 2017 Tetouan – König Mohammed VI. wandte sich am Samstag, den 29. Juli 2017, anlässlich seines 18. Thronjubiläums mit einer TV-Rede an die Marokkanische Nation.
Vollständige Rede König Mohammed VI. von Marokko zum 18. Thronjubiläum 2017
"Gepriesen sei Allah! Möge Frieden und Segen dem Propheten zuteilwerden wie auch seinen Kindern und Nachkommen".

Sehr geehrte Bürger,

heute feiern wir das 18. Jubiläum meiner Thronbesteigung, in einem nationalen Umfeld, das sich durch Errungenschaften aber auch Herausforderungen auszeichnet. Diese jährliche Feier ist eine Gelegenheit, die gegenseitigen Bindungen „der Bei’a“ zu erneuern, die uns vereinigen und gemeinsam zu einer Nation formen.
. . .
Maghreb Post
, 30.07.2017

04. Juli 2017 In Nordmarokko entlädt sich der Frust der wirtschaftlich vernachlässigten Berber. Das Regime reagiert mit wachsender Repression.
Marokko: Anhaltende Unruhen in der Berber-Region
Seit Ende Oktober letzten Jahres befindet sich die Rif-Region im Norden Marokkos in wachsendem Aufruhr. Damals hatten Polizisten in der Stadt Al Hoceima die Ware eines Fischhändlers beschlagnahmt und entsorgt. Der verzweifelte Mann kletterte auf einen Müllwagen, um seine Habe zu retten und wurde von dessen Pressen zermalmt. Der Vorgang erinnert fatal an die Selbstverbrennung eines tunesischen Strassenhändlers, mit der der arabische Frühling Anfang 2011 ausgelöst wurde. Marokko blieb damals von ähnlichen Protesten verschont, weil das Regime von König Mohammed VI. sein Volk mit oberflächlichen Reformen zu beschwichtigen versuchte. Ausgerechnet die seit jeher vernachlässigte Bergregion des Rif blieb davon freilich einmal mehr ausgeschlossen.
INFOsperber, 04.07.2017

02. Juli 2017 Haupttreiber für das Wirtschaftswachstum ist die Inlandsnachfrage.
Die marokkanische Wirtschaft wuchs um 4,8% im 2. Quartal 2017
Marokkanische Wirtschaft wächst. Trotz Proteste und Liberalisierung des Wechselkurses vertrauen die Bürger in die wirtschaftliche Entwicklung des Landes.
Maghreb Post
, 02.07.2017

02. Juli 2017 Proteste in Marokko
Mit harter Hand gegen soziale Unruhen
Im Rif, einer armen, wirtschaftsschwachen Region Marokkos, kämpfen die Menschen seit Monaten gegen Korruption und für mehr Würde, Respekt und Arbeit. In den letzten Tagen hat die Gewalt stark zugenommen – auf beiden Seiten.
SRF, 02.07.2017

29. Juni 2017 Gibt es einen neuen arabischen Aufstand?
Marokkos aufmüpfiger Norden probt erneut den Aufstand. Die Forderungen nach Arbeit und Würde sind verständlich. Doch die Zentralmacht reagiert mit Festnahmen und Überwachung.
NZZ, Ulrich Schmid, 29.06.2017

20. Juni 2017 Unruhen in Marokko
Marokkos Norden steht auf
Seit Monaten demonstrieren in Marokko Tausende für mehr soziale Gerechtigkeit. Ausgelöst hat die Proteste der Tod eines Fischverkäufers – ähnlich begann 2011 der arabische Frühling. Die Sorge vor einem Aufstand wächst.
Handelsblatt, Sandra Louven, 20.06.2017

17. Juni 2017 Tunesisch – marokkanische Regierungskonsultationen in Rabat
Zahlreiche Themen und Sorgen verbinden die beiden Regierungen
Tunis – In der kommenden Woche finden in der marokkanischen Hauptstadt Rabat tunesisch – marokkanische Regierungskonsultationen statt. Der tunesische Regierungschef, Premierminister Youssef Chahed, wird für den 18. Und 19. Juni in Marokko erwartet.
Maghreb Post, 17.06.2017

10. November 2016 Soziale Proteste in Marokko
"Wir sind alle Mouhcine Fikri!"
Der Fall eines tragisch zu Tode gekommenen Fischhändlers steht symptomatisch für die weit verbreitete Armut innerhalb der marokkanischen Gesellschaft. Die Wut ist groß. Das Königshaus versucht daher mit allen Mitteln, die Unruhen im Zaum zu halten, um einen zweiten Arabischen Frühling zu verhindern.
Quantara.de, Matthew Greene, 10.11.2016

07. November 2016 COP 22 in Marrakesch
Nun sollen die Klimaziele Gestalt annehmen
Die Aufmerksamkeit für die Klimakonferenz in Marrakesch ist lange nicht so gross wie beim letzten Gipfel in Paris. Doch ein Jahr nach Beschluss des historischen Klimavertrags geht es jetzt um die konkrete Realisierung.
NZZ, 07.11.2016

02. November 2016 Unruhen in Marokko
Kein neuer arabischer Frühling
Nach dem gewaltsamen Tod eines Fischers protestieren in Marokko Tausende gegen Behördenwillkür und Polizeigewalt. Die Demonstrationen hätten Assoziationen zu den Ereignissen in Tunesien vor sechs Jahren geweckt, sagte der Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rabat, Helmut Reifeld, im DLF. Vom Beginn eines neuen Arabischen Frühlings könne aber nicht die Rede sein.
Deutschlandfunk, 02.11.2016

08. Oktober 2016 Islamisten gewinnen Parlamentswahl in Marokko
In Marokko hat die gemässigt islamistische Regierungspartei PJD die Parlamentswahl gewonnen. Das geht aus vorläufigen Ergebnissen der Wahl hervor, die das marokkanische Innenministerium veröffentlichte.
SRF 4 News, 08.10.2016

06. Oktober 2016 Parlamentswahl in Marokko
Das Sagen hat der König
Marokko gilt als eines der wenigen Länder, das nach dem Arabischen Frühling nicht in Turbulenzen geraten ist. Der Preis für die politische Stabilität ist aber hoch. Die Parteien haben wenig zu sagen. Am König und dessen Umfeld kommen die Politiker nicht vorbei. Vor der Parlamentswahl am Freitag macht wieder ein altbekannter Begriff der marokkanischen Politik die Runde: Tahakkoum.
Deutschlandfunk, 06.10.2016

20. Juni 2016 Pragmatische Islamisten
Marokkos stille Konsolidierung
Unter dem islamistischen Premierminister Benkirane ist Marokko vergleichsweise stabil geblieben. Die Rückkehr zur Scharia steht für seine Partei nicht mehr im Vordergrund.
NZZ, 20.06.2016

14. Juni 2016 Reiseinformationen des Bundesministeriums der Republik Oesterreich
Marokko ist grundsätzlich ein politisch stabiles Land mit guter touristischer Infrastruktur und einer gut ausgebauten Sicherheitspräsenz.
Ungeachtet der partiellen Reisewarnung für die oben beschriebenen Grenzregionen können die üblichen Rundreiserouten (Königsstädte , Atlantik- und Mittelmeerküste, Dadès-Tal, Drâa-Tal, Ait Ben Haddou, Ouarzazate, Zagora mit Mhamid, Erfoud mit Merzouga bei Einhaltung angemessener Vorsichtsmaßnahmen problemlos durchgeführt werden. Es wird empfohlen, nur bei regulären Reiseveranstaltern zu buchen und die Tourismuszonen nicht zu verlassen.
Wüstentouren in die Dünenlandschaften Südmarokkos (Erg Chebbi südlich von Merzouga bzw. Erg Chegaga und Erg Lihoudi südlich von Zagora) sind durchführbar, sofern sie als Gruppe mit einem regulären Reiseveranstalter und nur unter der Leitung eines lokalen, erfahrenen Reiseführers unternommen werden.
Bundesministerium Republik Oesterreich (Auszüge aus dem Bereich Sicherheit & Kriminalität)

07. April 2016 Marokko - gegen alle Vorurteile
Marokko leidet darunter, dass es als nordafrikanisches Land gleich mit Unruhen und islamistischer Gefahr gesetzt wird. Manche machen eben keinen Unterschied zwischen dem westlichsten der Maghrebstaaten und dessen Nachbarn. Dabei „ist es ein politisch stabiles Land mit guter touristischer und sicherheitspolitischer Infrastruktur“, wie das Auswärtige Amt auf seiner Homepage meldet.
FOCUS online, 07.04.2016

21. Dezember 2015 Marokkos Energiewende: Wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht
Sonne und Wind fast rund um die Uhr, der Netzausbau kommt voran und sogar der erzeugte Strom kann einfach gespeichert werden. So schön kann die Energiewende sein – in Marokko.
Frankfurter Allgemeine, 21.12.2015

03. Dezember 2015 Marokko - Neue solare Supermacht
Marokko setzt auf Sonnenenergie: In diesen Tagen wird im Atlasgebirge das grösste Solarkraftwerk seiner Art eröffnet. Das nordafrikanische Land will Technologie und Strom exportieren und so zum Industriestaat werden.
WOZ, 03.12.2015

05. Mai 2015 Nachhaltigkeit in Marokko: Energiewende am Südrand des Mittelmeers
Demnächst geht das weltgrösste solarthermische Kraftwerk in Marokko ans Netz. Auch bei anderen Alternativenergien nimmt das Land in Nordafrika eine Vorreiterrolle ein.
NZZ 05.05.2015

25. September 2014 Les temps sont durs mais la terre tourne encore, et le Maroc va bien
Au lendemain de l'assassinat d'Hubert Gourdel en Algérie, l'effroi s'est répandu dans les médias français comme une trainée de poudre et déjà tombent une à une les annulations de séjour touristique ou professionnel au Maroc. Alors que se tiennent à Rabat les Assises du tourisme, les professionnels du secteur à leur tour paniquent et nous rappellent à tous que le Maroc a un besoin vital que son économie touristique tienne debout et mieux encore, se développe.
almaouia, Le magazine du renouveau des territoires au Maroc, 25.09.2014

01. Mai 2014 Den Islam salonfähig machen
Der Religionspädagoge Mouhanad Khorchide lehrt seine Studenten im deutschen Münster eine menschenfreundliche Lesart des Korans.
Tages Anzeiger, 01.05.2014

16. Dezember 2013 Von Aufständen verschont, aber ohne Visionen
Vor rund drei Jahren begannen die arabischen Aufstände im tunesischen Hinterland. In Marokko und Algerien konnten die Behörden mit Zugeständnissen und Repression verhindern, dass sich die Unzufriedenheit in landesweiten Aufständen äusserte.
Radio SRF 2, 16. Dezember 2013, Kontext

29. November 2013 Glänzende Fassaden, wackliger Untergrund
Marokko konnte bis jetzt den Stürmen der arabischen Aufstände erstaunlich gut trotzen. Doch auch im westlichsten Land des Maghrebs herrscht Unmut in breiten Kreisen der Bevölkerung. Viele Experten schätzen die Lage als labil ein.
NZZ, 29.11.2013

26. März 2013 Warum Marokko deutschen Urlaubern als sicheres Reiseziel gilt
Trotz der politischen Unruhen in anderen nordafrikanischen Ländern ist Marokko immer noch ein beliebtes Ziel für deutsche Urlauber. Tourismusminister Lahcen Haddad erklärt im Interview, wieso es in Marokko bisher vergleichsweise ruhig blieb und was deutsche Besucher über die marokkanische Kultur lernen können.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 26.03.2013

18. Januar 2013 Notizen zu den aktuellen Ereignissen in Algerien
Die aktuellen Ereignisse in Algerien sowie die Situation in Mali lösen Verunsicherung und Ohnmacht aus und lassen verständliche Zweifel und Fragen aufkommen. Das Lesen der Reisehinweise der verschiedenen auswärtigen Ämter bringt auch nicht wirklich die erhoffte Sicherheit, die Reisevorfreude kommt vielleicht beim einen oder andern ins Wanken.
Mail von Brigitte Zahner in Marrakech, 18.01.2013

15. November 2012 Wenn Linke religiös argumentieren
In Marokko verteidigen Religionsgelehrte progressive Reformen: Das relativ moderne Familiengesetz wäre ohne sie kaum zustande gekommen. Die moderne Interpretation des Islam hatihren Weg in die Politik gefunden.
WOZ, 15.11.2012

23. Oktober 2012 Marokkos König taktiert geschickt
In den anderen nordafrikanischen Ländern ist mit Ausnahme Algeriens die Regierung eine gänzlich andere als noch vor zwei Jahren. Wie kann es sein, dass in Marokko, wo es schließlich ebenfalls Proteste gab, mit dem König der alte und neue Machthaber so sicher auf seinem Thron sitzt wie sonst kaum ein afrikanischer Machthaber?
Touring-Afrika.de, 23.10.2012

18. Oktober 2012 Der touristische Frühling nach dem arabischen Frühling
Der Tourismus wurde in Nordafrika während den Unruhen 2011 praktisch lahm gelegt. ... Anders als Ägypten, Tunesien oder Libyen gab es aus Marokko gab es aus Marokko kaum Schlagzeilen bezüglich des arabischen Frühlings.
Basler Zeitung, 18.10.2012

07. Juni 2012

Ein Jahr Gefängnis für einen Eselskopf
Seit Anfang des Jahres ist die islamistische Partei PJD führende Kraft in der marokkanischen Regierung. Die Auswirkungen sind schon jetzt deutlich spürbar. Vor allem die Befürchtungen der Frauen scheinen sich zu bewahrheiten.
WOZ, 07.06.2012

07. Juni 2012 Eine Frau regiert in Marrakesch
In Marokko wird erstmals eine große Stadt von einer Frau regiert. Es ist eine kleine Revolution für das konservative Königreich. Fatima Zahra Mansouri verbindet Moderne und Tradition - und das kommt bei den Menschen an.
Frankfurter Rundschau
, 06.06.2012

05. Juni 2012 Geächtet und vergessen
In seinem neuen Film "Les Chevaux de Dieu" geht der renommierte marokkanische Regisseur Nabil Ayouch der Frage nach, welche Gründe neben Armut und gesellschaftlichem Ausschluss dazu führen, sich als junger Mensch dem Terrorismus zuzuwenden.
Qantara.de
, 05.06.2012

09. Mai 2012 König startet Baustelle der Justizreform
Afrikanews
, 09.05.2012

17. März 2012 Frauen auf der Straße für die Reform der diskriminierenden Gesetze gegen Vergewaltigung
Afrikanews
, 17.03.2012

13. März 2012 Marokko startet medizinisches Hilfsprogramm für 8,5 Millionen Arme
Afrikanews
, 13.03.2012

07. Februar 2012 König begnadigt 458 Menschen, darunter drei salafistische Prediger
Afrikanews
, 07.02.2012

09. Dezember 2011 Eine große Mehrheit hat "Vertrauen" zu Mr. Benkirane, laut einer Umfrage
Afrikanews
, 09.12.2011

29. November 2011 Marokkos islamistischer Premier verspricht Mässigung
Der Bund
, 29.11.2011

29. November 2011 Politischer Wandel in Marokko: PJD-Chef Benkirane wird Premier
RIANOVOSTI
, 29.11.2011

28. November 2011 Islamisten versprechen Marokko eine starke Regierung
Der Bund
, 28.11.2011

25. November 2011 Kopf-an-Kopf-Rennen bei Wahlen in Marokko
Der Bund
, 25.11.2011

21. November 2011 Welche Chancen hat der islamische Feminismus?
Frankfurter Allgemeine, 21.11.2011

08. November 2011 Golfstaaten schmieden Allianz mit Jordanien und Marokko
www.alsharq.de -
Nachrichten und Hintergründe rund um den Nahen und Mittleren Osten, 08.11.2011

29. Oktober 2011 Reisehinweise für Marokko des EDA
Letzte Aktualisierung: 10.05.2011

29. Oktober 2011 Urteil nach Bombenanschlag in Marrakesch
Tagesschau.de
, 29.10.2011

28. Oktober 2011 Marrakech: Urteil zum Anschlag im April
Tages Anzeiger
, 28.10.2011

03. September 2011 Wo die arabische Revolution steht
Tages Anzeiger
, 03.09.2011

12. August 2011 Marokko: Monarchie am Scheideweg
afrika.info
, 12.08.2011

04. Juli 2011 Trotz Reformen: Neue Demos in Marokko
Schweizer Fernsehen
, 04.07.2011

02. Juli 2011 Marokko: Opposition zweifelt Glanzresultat an
Schweizer Fernsehen
, 02.07.2011

02. Juli 2011 Marokko nimmt Verfassung mit großer Mehrheit an
Die Presse
, 02.07.2011

30. Juni 2011 Marokko: Reform stoppt Revolutionäre nicht
Die Presse
, 30.06.2011

20. Juni 2011 Marokko: Tausende Demonstranten fordern Reformen
Die Presse
, 20.06.2011

20. Juni 2011 Maroc: manifestations contre le projet de réforme constitutionnelle
Jeune Afrique
, 20.06.2011

20. Juni 2011 Anhänger Mohammeds VI. greifen Regierungsgegner an
Tages Anzeiger
, 20.06.2011

18. Juni 2011 Volksabstimmung am 1. Juli
ORF
, 18.06.2011

18. Juni 2011 Marokkos König gibt Teile seiner Macht ab
SPIEGEL ONLINE
, 18.06.2011

18. Juni 2011 Marokkos König will einen Teil seiner Macht abgeben
ARD
, 18.06.2011

24. Mai 2011 Viele Grüsse aus dem Hohen Atlas und aus Marrakech, wo das Leben wieder seinen normalen Lauf nimmt!
Familienfotos von Brigitte Zahner, Lahoucine Taha, Khira und Idir, 24.05.2011

21. Mai 2011 Perspektiven: Die gute Nachricht nach Marrakesch
Der Bund
, 21.05.2011

11. Mai 2011 Der Irrsinn der Welt & die Maultierführer
Text von Brigitte Zahner aus dem Jahre 2005

11. Mai 2011 Drei weitere Verdächtige nach Anschlag in Marokko festgenommen
Südostschweiz
, 11.05.2011

08. Mai 2011
Kundgebung gegen Terrorismus und mehr Demokratie

Gestern gingen mehrere tausend Marokkaner gegen den Terrorismus und für mehr Demokratie auf die Strasse. Die Kundgebung, zu der die Bewegung "20. Februar" aufgerufen hatte, verlief friedlich.

Maroc : manifestation à Marrakech pour la démocratie et contre le terrorisme
radiofranceinternational, 08.05.2011

07. Mai 2011
07. Mai 2011 Drei Festnahmen in Marokko
Frankfurter Allgemeine, 07.05.2011

06. Mai 2011 Erste Verhaftungen nach Attentat in Marrakesch
Schweizer Fernsehen
, 06.05.2011

01. Mai 2011 Marrakech, 1. Mai 2011
Mail von Brigitte Zahner in Marrakech, 01.05.2011

01. Mai 2011 Besuch des Königs in Marrakesch zwei Tage nach dem tödlichen Attentat
Afrikanews,
02.05.2011

30. April 2011 Gegen „Reformkönig“ und Tourismus
Frankfurter Allgemeine, 30.04.2011

29. April 2011 Bombe gefährdet "arabischen Frühling"
Kleine Zeitung
, 29.04.2011

29. April 2011 Rega-Jet holt verletzte Schweizerinnen aus Marrakesch
Der Bund
, 29.04.2011

29. April 2011 Ein Anschlag, der aufs Königshaus zielt
sueddeutsche.de
, 29.04.2011

28. April 2011 Nachricht aus Marokko
Mail von Brigitte Zahner und Lahoucine Taha in Marrakech, 28.04.2011

28. April 2011 Die Behörden sprechen von einem Terroranschlag
NZZ Online
, 28.04.2011

27. April 2011 Delegation aus Lich zu Gast in der marokkanischen Partnerstadt Tata
Giessener-Allgemeine
, 27.04.2011

24. April 2011 Marokkaner demonstrieren für Reformen
Zeit Online
, 24.04.2011

14. April 2011 Marokkos König begnadigt politische Gefangene
Handelsblatt
, 14.04.2011

Marokkos Nationaler Rat für Menschenrechte kann erste Erfolge versuchen. Auf Initiative des Rat entlässt König Mohammed VI. 190 Häftlinge, darunter auch politische Gefangene.

08. April 2011 Interview mit Aboubakr Jamaï
"Das marokkanische Regime ist korrupt und reformunfähig"
Qantara.de
, 08.04.2011

Aboubakr Jamaï ist wohl eine der kritischsten Stimmen gegenüber der aktuellen Regierung Marokkos und zählt zu den herausragenden Vertretern der unabhängigen Presse Marokkos. Wir teilen nicht alle seine Ansichten, möchten aber unseren Gästen den Zugang zu verschiedensten Artikeln und Meinungen geben.

Im Gespräch mit Claus Josten kritisiert der Träger des renommierten Gebran Tueni-Preises die marokkanische Führung aufs Heftigste. Aber auch mit Europa und den USA geht er hart ins Gericht. Er ist Gründer des inzwischen verbotenen marokkanischen Wochenmagazins "Le Journal hebdomadaire". Zuletzt hat er an der Universität von San Diego Seminare zum politischen Islam im Nahen Osten abgehalten. Jamaï ist zudem Mitglied des Yale World Fellows Programm.

31. März 2011 König der Armen
jungeWelt
, 31.03.2011

29. März 2011 Les partis marocains plaident pour une monarchie parlementaire
AIRLINE-Insider.de
, 29.03.2011

Die Anhörung der Parteien zur Verfassungsänderung eröffnet. Nachdem der König Mohamed VI am 09. März 2011 Verfassungsänderungen für eine Demokratisierung der Regierung angekündigt hat, hat die zuständige Kommission am 28.03.11 nun die Anhörung der Parteien zu diesem Thema eröffnet. Mehrere Parteien schlagen eine parlamentarische Monarchie vor. Der König soll weiterhin das religiöse Oberhaupt des Landes sein.

29. März 2011 Nordafrika: Unruhen machen Airlines zu schaffen – Marokko im Urlaubstrend
AIRLINE-Insider.de, 29.03.2011

21. März 2011 Am Sonntag 20. März haben in verschiedenen Städten und Orten Marokkos wieder um Tausende Marokkaner friedlich für ihre Anliegen demonstriert.
Mail von Brigitte Zahner in Marrakech, 21.03.2011

18. März 2011 Marokko: Revolution von oben?
EurActiv.de, 18.03.2011

15. März 2011 Königspläne
Frankfurter Allgemeine, 15.03.2011

12. März 2011 Es begann mit Brotrevolten ...
Vorläufer der Revolutionen in Nordafrika – das Beispiel Marokko
Neues Deutschland, 12.03.2011

10. März 2011 Reformen in Marokko und Jemen angekündigt
Der Tagesspiegel
, 10.03.2011

10. März 2011 Maroc: Mohammed VI annonce une "réforme constitutionnelle" démocratique
la-Croix, 10.03.2011

07. März 2011 Gestern Sonntag versammelten sich in einigen Städten in Marokko Einheimische, um Ihren Forderungen nach einem Wechsel, nach Reformen, Nachdruck zu verleihen.
Mail von Brigitte Zahner in Marrakech, 07.03.2011

04. März 2011 Marokkos König setzt Menschenrechtsrat ein
Tages Anzeiger, 04.03.2011

03. März 2011 La révolution marocaine est en marche
Le Monde
, 04.03.2011

Der Artikel ist von Abdelhak Serhane, einem in Marokko bekannten Schriftsteller geschrieben und war heute auch in Marokko zu lesen. Er fragt den König verschiedene Dinge, bzw. wieviel der König bereit ist, für sein Volk zu tun, wieviel mehr Wert ihm das Vertrauen und die Liebe des Volkes ist als seine Besitztümer. Er spricht ihn an, ob er denn nun König oder Geschäftsmann sei. Und dass es eigentlich ein kleiner Zufall ist, dass er da geboren ist wo er geboren ist, er hätte auch gerade so gut in einem der armen Quartiere geboren werden können . . . und dass es eine Veränderung geben wird - und die Frage eigentlich nur sei - ob mit ihm oder gegen ihn.

24. Februar 2011 Marokko will eine Königsdemokratie
Frankfurter Allgemeine
, 24.02.2011

24. Februar 2011 Am Montag sind alle normal zur Arbeit erschienen
Berner Zeitung
, 24.02.2011

22. Februar 2011 Derzeit scheint es gottseidank in den meisten marokkanischen Städten wieder ruhig zu sein...
Mail von Brigitte Zahner in Marrakech, 22.02.2011

22. Februar 2011 Anlässlich der Unruhen am 20.02.2011 - es war eine erlaubte Demonstration - waren etwa 1000 Menschen in Marrakech am Demonstrieren...
Mail von Lahoucine Taha in Marrakech, 22.02.2011

21. Februar 2011 Bei Unruhen in Marokko verbrennen fünf Menschen
Welt Online, 21.02.2011

19. Februar 2011 Wenn der König den Revoluzzer gibt
Der Bund, 19.02.2011

17. Februar 2011 Vom Protest zum Umsturz ists weit
WOZ, 17.02.2011